Responsives Bild

Vorspielabend 21.07.2018 in der Federseehalle


Mut und Selbstvertrauen beim Musikvortrag

„Die Musikkapelle ist eine Gemeinschaft, die Freude am Musizieren hat, sie gibt Zutrauen etwas zu können oder zu schaffen und gebraucht zu werden. Jeder lernt von jedem und ist genau gleich wichtig“. Unter diesem Motto lädt der Jugendausschuss (Gertrud Strohm, Stefan Hecht, Sabrina Großkopf und Nicole Strohm) der Musikkapelle Tiefenbach jedes Jahr einmal zu einem Vorspielabend ein. Hier dürfen die Musikschüler ihr Erlerntes dem interessierten Publikum (das vorwiegend aus Eltern, Geschwisterkindern sowie Omas und Opas besteht) vortragen. Jugendleiterin Gertrud Strohm begrüßte die Anwesenden in der Federseehalle Alleshausen. 9 von 11 Blockflötenkindern der Grundschule Klasse 2 mit 1 Jahr Ausbildung (Finja Gairing, Svenja und Tamara Zoll, Tim Beck, Jonas Bär, Judith Schosser, Anna Schilling, Ina Keller, Cindy Zimmermann, Marcel Martini und Matti Nothhelfer) eröffneten das Vorspiel mit 2 Musikstücken. Hernach waren auch gleich die Schüler der 3. Klasse dran mit 2 Jahren Ausbildung (Isabell Lorenz, Cara Rempp und Saphira Arendt), die ebenfalls zwei etwas schwierigere Lieder gekonnt zum Besten gaben. Dass das Spiel auf einem Musikinstrument einen selber und vor allem auch andere begeistern kann, bewiesen 14 Musikschüler mit einer Ausbildungszeit von 1-6 Jahren. Im Einzelvortrag oder Duett bewiesen sie, ob mit CD Begleitung oder ohne und trotz Lampenfieber, Mut ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Auszubildenden, ihre Instrumente und deren Ausbilder wurden jeweils vom Jugendausschuss vorgestellt. Querflöte: Madeleine Haag, Lina Winkler und Sarah Hänsler (Ausbilderin Gertrud Strohm), Klarinette: Isabell Bendel (Ausbilderin Nicole Strohm), Lea Sauter und Melanie Stolz (Ausbilderin Pauline Herzig), Saxophon: Celin Bohlender, Alisa Schmid (Ausbilderin Anja Kapitel) und Leon Winkler, Horn: Leonard Bendel (Ausbilder Thomas Schultheis), Posaune: Ellen Hepp (Ausbilder Thomas Schultheis) Schlagzeug: Martin Strohm (Ausbilder Rico Marquart), Trompete: Moritz Hepp und Nico Keller (Ausbilder Thomas Schultheis).

Die Vorsitzende Veronika Härle bedankte sich für die Organisation des Vorspielabends beim Jugendausschuss. Die Zukunft des Vereins besteht in der Jugend und deshalb ist die Ausbildung der Jungmusiker für die Musikkapelle lebensnotwendig. Die wertvolle Arbeit des Jugendausschusses sei daher nicht wegzudenken. Ihr weiterer Dank galt den Eltern für die Ermöglichung der Ausbildung, sowie natürlich allen Ausbildern für ihr Engagement. Dank für die Unterstützung galt auch der Federseegrundschule, durch die Kooperation Schule-Verein, die die Blockflöten-Ausbildung als musikalische Grunderziehung in der 2. und 3. Grundschulklasse ermögliche. Ab der 4. Klasse können die Schüler dann in Einzelausbildung oder im Gruppenunterricht ihr Wunsch-Instrument erlernen. Gerne werden aber auch Seiteneinsteiger aufgenommen, die als Erwachsene entweder neu ein Musikinstrument erlernen möchten oder aber als Wiedereinsteiger, wenn sie schon einmal ein Instrument erlernt haben. Zum Abschluss, durften die kleinen und auch die großen Gäste, alle, zur Ausbildung angebotenen Instrumente selber ausprobieren, was auch sehr rege in Anspruch genommen wurde.